Schmierseife herstellen - so geht's | FOCUS.de

Schmierseife herstellen - so geht's

| von

Wer bei Putzmitteln nach natürlichen Alternativen sucht, kann Schmierseife ganz einfach selbst herstellen. Das spart nicht nur Geld, sondern auch Plastik. Wir zeigen Ihnen, wie das gelingen kann.



Schmierseife herstellen

Schmierseife können Sie vielfältig im Haushalt anwenden. Sie eignet sich zum Geschirrspülen genauso gut wie zum Vorbehandeln von Schmutzwäsche oder zur Bodenpflege. Auch im Outdoorbereich kann sie eingesetzt werden, etwa zur Reinigung von Gartenmöbeln und zur Autowäsche.

  • Wollen Sie sie selbst herstellen, sollten Sie bei der Produktion auf Ihre eigene Sicherheit achten. Handschuhe und eine Schutzbrille verhindern, dass Bestandteile der zur Herstellung benötigten ätzenden Lauge auf Ihre Haut oder in die Augen gelangt. 
  • Neben 190 Gramm Kaliumhydroxid benötigen Sie 1 Liter Rapsöl sowie 1Liter destilliertes Wasser. Zum Anrühren eignen sich ein großer und ein kleiner Topf und ein Holzlöffel. Die fertige Masse wird später in ein großes Gefäß mit Deckel gefüllt.


So gehen Sie vor

Schmierseife enthält weniger Zusatzstoffe als herkömmlich im Handel erhältliche Seife. Das ist deutlich umweltschonender im Abbau und schont die Ressourcen unserer Natur.

  1. Bevor Sie mit der Seifenproduktion beginnen, setzen Sie die Schutzbrille auf und ziehen Sie Ihre Handschuhe an. Sollte Ihnen jemand zur Hand gehen, so ist derjenige ebenfalls zu schützen. Setzen Sie nun zunächst die Lauge an. Dafür lösen Sie das Kaliumhydroxid in 1 Liter kochendem destilliertem  Wasser auf.
  2. Nachdem die so entstandene Lauge leicht abgekühlt ist, geben Sie das Pflanzenöl hinzu. Neben Rapsöl eignet sich jedes andere pflanzliche Öl. Beide Zutaten werden nun mithilfe eines Pürierstabs miteinander verrührt, bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Dickt die Masse leicht an, rühren Sie noch ein paar Minuten mit dem Holzlöffel weiter und lassen dann die Seife circa eine Stunde stehen. Nach Ablauf der Zeit kann sie in ein Gefäß umgefüllt werden, welches mit einem Deckel verschlossen wird.
  4. In diesem Gefäß kann sie abkühlen und darf nun vier Wochen reifen. Alle paar Tage sollten Sie die Seife einmal umrühren. Nutzen Sie dazu ebenfalls den Holzlöffel. Nach der Reifezeit ist die Schmierseife fertig und unbegrenzt haltbar.
Um Schmierseife herzustellen, eignet sich jedes Pflanzenöl.
Um Schmierseife herzustellen, eignet sich jedes Pflanzenöl.
Bild: pixabay / silviarita

Videotipp: Was passiert nach dem Check-Out mit unserer Hotel-Seife?

Was passiert nach dem Check-Out mit unserer Hotel-Seife?

Wie Sie Zahnpasta selbermachen, erfahren Sie in unserem nächsten Praxistipp.