Essigsaure Tonerde als Hausmittel: So wird sie angewendet | FOCUS.de

Essigsaure Tonerde als Hausmittel: So wird sie angewendet

| von

Essigsaure Tonerde hat sich als Hausmittel bei Verletzungen, Sonnenbrand und Insektenstichen bewährt. Wie Sie den Klassiker aus der Hausapotheke anwenden, worauf Sie achten sollten und ob es Nebenwirkungen gibt, erklären wir Ihnen hier.



Der Geheimtipp aus der Hausapotheke: Essigsaure Tonerde

Schon unsere Großeltern schworen auf Essigsaure Tonerde als Hausmittel. Auch heute noch gibt es die Erste-Hilfe-Erde in der Apotheke, im Drogeriemarkt und online zu kaufen.

  • Essigsaure Tonerde oder auch Aluminiumacetat ist ein Aluminiumsalz der Essigsäure. Sie entsteht, wenn Essigsäure mit Natriumaluminat reagiert.
  • Die Erde wirkt antiseptisch, entzündungshemmend, zusammenziehend und kühlend.
  • Bei leichten Verletzungen, wie Prellungen, Schürfwunden oder blauen Flecken, Sonnenbrand, Insektenstichen und Gelenkschmerzen kann sie schnell Linderung schaffen.
  • Essigsaure Tonerde ist daher eine bewährte Alternative zu Schmerz- oder Gelenksalben.
  • Bei übermäßiger Schweißbildung, zum Beispiel unter den Achseln oder Füßen, kann das Hausmittel ebenfalls helfen.
  • Auch in der Tierwelt hat sich die Erde bereits etabliert. Zum Beispiel gibt es für Pferde und Hunde bereits fertig angerührte Tonerdepaste zu kaufen. Sie wird vor allem bei Gelenkschmerzen und Stichen angewendet.


Cremen, sprühen, auflegen - die Tonerde ist vielseitig anwendbar

Ob als Pulver, Lösung, fertige Baumwollkompresse oder Salbe, das Hausmittel ist in vielen Formen erhältlich. Essigsaure Tonerde wird äußerlich und nie auf offenen Wunden angewendet. So ist von der Anwendung bei tiefen Schürfwunden, blutigen Stichen, Brandblasen oder ähnlichem abzuraten. 

  • Mit Wasser der Ölen vermischt, können Sie aus Tonderde-Pulver eine Maske herstellen. Der Vorteil: Sie lässt sich großflächig (Sonnenbrand) oder punktuell (Mückenstiche) verteilen. 
  • Aluminiumacetat-Lösung eignet sich für die Herstellung von Wickeln. Sie können etwa bei Prellungen oder Gelenkschmerzen zum Einsatz kommen oder als kühlender Verband Linderung schaffen. Dafür einfach die Lösung mit Wasser verdünnen, ein Baumwolltuch darin eintunken, auf die betroffene Stelle legen oder darum wickeln.
  • Fertige Baumwollkompressen sind ebenfalls mit dieser Lösung getränkt und können sofort angewendet werden. Ideal also, wenn es schnell gehen muss.
  • In einer Sprühflasche abgefüllt kann die Tonerde als verdünnte Lösung (Verhältnis 1:10 oder 1:15) auch direkt auf die Haut gesprüht werden. Das verstärkt den kühlenden Effekt und ist vor allem bei Sonnenbrand angenehm. Höher konzentriert kann die Lösung aber auch aufgetupft werden. Zum Beispiel unter den Achseln oder Füßen.
Essigsaure Tonerde kann zum Beispiel als Salbe oder Spray aufgetragen werden
Essigsaure Tonerde kann zum Beispiel als Salbe oder Spray aufgetragen werden (Bild: Pixabay/silviarita)

Darauf sollten Sie bei der Anwendung achten

Die besondere Tonerde ergänzt jede Hausapotheke perfekt - ist aber kein Allheilmittel. So wirkt sie am besten auf oberflächlichen Verletzungen und Schmerzen.

  • Verwenden Sie Aluminiumacetat - egal ob als Pulver, Lösung oder Kompresse - nie bei offenen Wunden. Also weder bei aufgekratzten Mückenstichen noch blutigen Schürfwunden oder Brandblasen. Das Mittel brennt unangenehm.
  • Essigsaure Tonerde kann allergische Reaktionen hervorrufen. Sollten Sie also auf das Hausmittel in irgendeiner Form reagieren, waschen Sie es sofort ab und suchen Sie notfalls einen Arzt auf.
  • Wie bei vielen anderen Mitteln aus der Hausapotheke gilt auch für dieses: Sollten die Schmerzen anhalten oder Wunden nicht verheilen, gehen Sie zum Arzt!

Im Video: Diese Hausmittel helfen bei rissigen Händen

Rissige Hände: Diese Hausmittel helfen

Im nächsten Artikel erklären wir Ihnen, welche Tipps und Hausmittel gegen Sonnenbrand außerdem helfen.